Banenr Revierjäger/in

Ausbildung zum/zur Revierjäger/in

In der Ausbildung zum/zur Revierjäger/in geht es nicht nur darum, die Anzahl von Wildtieren zu regulieren, sondern auch den Bestand an Tieren und Pflanzen zu hegen und pflegen. Da große Fressfeinde wie Wölfe oder Bären in unserer Region fehlen, würden ohne die Jagd keine kleineren Tiere aussterben, Seuchen entstehen und Pflanzen und Felder zerstört werden. Du hast die Aufsicht über dein Revier und schützt es, indem du Naturschutzflächen anlegst, Bäume pflanzt oder Brut- und Futterstellen baust. Du bist ein Meister der Geduld und kannst stundenlang allein und ruhig sitzen oder liegen, ohne dabei die Aufmerksamkeit zu verlieren? Dann wirst du die Wildbeobachtungen in Erd- oder auf Hochsitzen lieben!

Du solltest Revierjäger/in werden, wenn ...

  • dir die Natur Spaß macht & sie dir wichtig ist
  • du ökologisches Verständnis hast
  • du Dinge tust, weil sie getan werden müssen

Du solltest nicht Revierjäger/in werden, wenn ...

  • du dir nicht zutraust, ein Tier zu töten
  • „Natur“ nur ein leerer Begriff für dich ist
  • du nicht gerne im Freien bist

Welche Inhalte werden in der Ausbildung vermittelt?

Während der Ausbildung zum/zur Revierjäger/in lernst du alles über einheimische Wildtierarten, ihr Verhalten, ihre Ernährung und ihre Krankheiten. Auch ökologische Zusammenhänge, Natur- und Artenschutz sowie Boden-, Wetter- und Klimakunde stehen auf dem Lehrplan. Auch will das Halten und Führen von Jagdhunden gelernt sein. Zunächst gehst du gemeinsam mit erfahrenen Revierjägern auf die Jagd und später auch allein.

Was kommt nach der Ausbildung?

Revierjägerinnen und -jäger arbeiten in Jagd- und Forstbetrieben, darüber hinaus bei Verbänden sowie in der jagdlichen Aus- und Weiterbildung. Ihre Aufgabe ist es, einen artenreichen und gesunden Wildbestand zu erhalten.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Benötigter
Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Verdienst
1. Lehrjahr

900 - 1000 €

Verdienst
2. Lehrjahr

1000 - 1100 €

Verdienst
3. Lehrjahr

1100 - 1200 €

Zwischenprüfung

Vor Ende des 2. Ausbildungsjahres

Abschlussprüfung

Nach Ende des 3. Ausbildungsjahres

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.